Online Geld verdienen mit Affiliate Marketing


Online Geld zu verdienen liegt im Trend und immer mehr Deutsche versuchen, sich mithilfe des Internets ein zweites Standbein aufzubauen. Neben aktivem Einkommen, welches beispielsweise aus dem Anbieten von Produkten und Dienstleistungen im Internet bezogen werden kann, wird auch der Aufbau von passivem Einkommen immer beliebter. So erfreut sich beispielsweise das sogenannte Affiliate Marketing seit Jahren steigender Popularität. Hierbei gehen sogenannte Publisher oder Affiliates Partnerschaften mit Unternehmen ein und versuchen, durch die gezielte Steuerung von Traffic, Umsatz zu generieren. Doch wie funktioniert das System im Detail, was benötigt man für den Start und wie viel Geld kann man mit Affiliate Marketing wirklich verdienen?

Was ist Affiliate Marketing?


Affiliate-Systeme sind im Grunde nichts anderes als internetbasierte Provisionssysteme. Bei solch einem System bezahlt ein kommerzieller Anbieter, welcher in der Fachsprache auch Merchant genannt wird, seinen Vertriebspartnern Prämien, wenn diese es schaffen, Kunden über sogenannte Affiliate-Links auf die Webpräsenz des Anbieters zu locken. Die benötigten Werbematerialien werden den Vertriebspartnern meist kostenfrei von den kommerziellen Anbietern zur Verfügung gestellt. Prämien werden jedoch nur dann ausbezahlt, wenn es die Affiliates schaffen, dass die Kunden vorab definierte Aktionen auf der Webpräsenz ausführen. Eine Aktion, die eine Provision einbringt, muss nicht zwingend ein Kauf sein. So gibt es beispielsweise Anbieter, die Prämien ausbezahlen, wenn sich ein Kunde zu einem Newsletter anmeldet oder wenn ein Besucher einen angebotenen Versicherungsvergleich durchführt.



Wie funktionieren Affiliate-Systeme?


Wann mit einem Affiliate-System Geld verdient werden kann, bestimmt das Modell hinter dem Partnerprogramm. Bezahlt ein Merchant beispielsweise nur eine Prämie, wenn ein Kunde einen Kauf durchführt, so geht der Affiliate auch dann leer aus, wenn er mehrere Tausend Besucher auf die Webpräsenz gelockt hat. Damit die Prämie ausbezahlt werden kann, muss zudem zuvor bestimmt werden, wie der Besucher die Webseite gefunden hat. Dieses Problem wird über sogenannte Code Snippets in den Affiliate-Links gelöst. Mit der Hilfe dieser Snippets ist es möglich, den Affiliate genau zu identifizieren, sodass der Händler eindeutig erkennt, wem die Prämie zusteht.

Kann jeder mit Affiliate-Systemen Geld verdienen?


Die Welt der Affiliate-Systeme ist auf den ersten Blick komplex und nur wenig transparent. Um möglichst schnell Geld mit dem Provisionssystem zu verdienen, lohnt es sich in der Anfangszeit zumeist, sich kreative Impulse und Know-how von Experten zu hohlen. Wer sich hingegen lieber selbst in die Materie einarbeiten möchte, sollte sich vorab für ein Modell entscheiden. Zu den beliebtesten Modellen zählen:

  • Pay per Click
  • Pay per Lead
  • Pay per Sale
  • Pay per SignUp

Pay per Click


Bei diesem Modell erhält der Vertriebspartner immer dann eine Prämie, wenn ein Besucher auf das vom Merchant angebotene Werbemittel klickt. Als Werbemittel werden in der Regel Werbebanner oder Sponsored Links eingesetzt, die oftmals auch in Suchergebnislisten neben den eigentlichen Resultaten erscheinen. Um Missbrauch zu verhindern, wird hierbei für gewöhnlich mit IP-Sperren gearbeitet, sodass Klicks, die von der gleichen IP-Adresse stammen, nur einmal gezählt und somit auch nur einmal vergütet werden. Für Anfänger, die ihr Geld online verdienen möchten, ist das Pay per Click Modell eher weniger geeignet, da hohe Provisionen nur über eine große Anzahl an Klicks erreicht werden können.

Pay per Lead


Im Gegensatz zu Pay per Click erhalten Vertriebspartner bei dem Modell Pay per Lead erst dann eine Prämie, wenn der Besucher eine Kontaktaufnahme initiiert. Diese Form der Affiliate-Werbung ist insbesondere bei beratungsintensiven Produkten beliebt, wobei die Prämien höher ausfallen als bei Pay per Click.

Pay per Sale


Pay per Sale zählt zu einer der lukrativsten Varianten von Affiliate-Werbung, da hierbei hohe Prämien möglich sind. So erhält der Affiliate immer dann eine Prämie, wenn ein Kunde durch einen Klick auf den Affiliate-Link einen Kauf tätigt. Die Provisionen sind oftmals an den Wert des Produkts gebunden, sodass mit hochpreisigen Waren auch attraktive Prämien im zwei- oder gar dreistelligen Bereich erzielt werden können.

Pay per SignUp


Bei Pay per SignUp handelt es sich um eine detaillierte Ausprägung von Pay per Lead. Hierbei wird Vertriebspartnern immer dann eine Prämie zugesprochen, wenn Besucher sich auf der Seite des Merchants registrieren.



Geld online verdienen: Welche Ansätze sind besonders lukrativ?


Das Ziel eines jeden Onlineshops ist es, Besucher in Kunden zu verwandeln. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass besonders die Vermittlung von dauerhaften Kunden überaus lukrativ sein kann. Für die Vermittlung hochwertiger Kontakte bedarf es jedoch besonders anfangs Zeit und Engagement, um die optimale Ausrichtung zu finden. Einen guten Überblick über besonders lohnenswerte Alternativen findet man oftmals in hochwertigen Onlineseminaren, in denen Experten Teilnehmer über die aktuellsten Trends und Möglichkeiten informieren.

Nischenseiten


Um sich von der Konkurrenz abzuheben, kann es sinnvoll sein, sich auf Nischenseiten zu spezialisieren. Hier kann über Amazon-Affiliate oder über Marketing in fremden Newsletter-Listen gezielt Werbung betrieben werden. Für den Erfolg ist es jedoch ausschlaggebend, sich eine Nische zu suchen, für die es wenig Konkurrenz gibt. Zudem muss man sich im Detail über den Markt informieren und die Zielgruppe mit erstklassigen Inhalten bedienen, die überdies die passenden Keywords enthalten. So lässt sich mit geringem Aufwand ein gutes Suchmaschinenranking erzielen, wodurch die Seite wiederum für kommerzielle Anbieter interessant wird.

Social Media


Eine gute Ergänzung für eine bestehende Nischenseite ist zudem das Werben auf Social Media Kanälen. Die Konkurrenz ist in diesem Bereich jedoch besonders hoch, sodass nicht nur die Anzahl der Follower, sondern auch die Qualität der Fangemeinde darüber bestimmt, ob der Social Media Auftritt für Werbetreibende interessant ist. Social Media Kanäle bieten jedoch den Vorteil, dass hierbei langfristige und exklusive Partnerschaften möglich sind, die zu einem hohen Einkommen führen können.

Fazit


Online Geld verdienen ist gar nicht so schwer, wie vielfach angenommen. Mit ein wenig Know-how, Engagement, dem richtigen Mindset und professioneller Unterstützung kann jeder das Affiliate-System meistern und sich so effizient ein zusätzliches Einkommen sichern. Gekonnt umgesetzt ist es zudem möglich, das Geschäftsmodell nachhaltig in ein erfolgreiches Unternehmen zu verwandeln und somit jeden Tag der finanziellen Freiheit ein wenig näher zu kommen.



 
Für weitere Informationen fülle bitte das Formular aus und klicke unten auf den Button
loading...